In 5 Schritten zum hochwertigen Erklärfilm

Das folgende Video zeigt die Umsetzung eines designorientierten Projekts. Das Video entstand mit Unterstützung durch foraus.de – dem BIBB-Ausbilderportal

Mehr unter www.foraus.de

So geht's:

Das designorientierte didaktische Konzept setzt auf eine gestalterische Auseinandersetzung mit Fachthemen. Dabei steht die Entwicklung und Nachnutzung von qualitätsgeprüften Fachfilmen im Fokus. Die Auszubildenden erkunden im Rahmen einer handlungsorientierten Lernsituation das jeweilige Thema, entwickeln Fachtexte und produzieren final einen hochwertigen MP4-Film zum Thema. Der fertige Film kann z.B. als Open Educational Ressource (OER) auf YouTube veröffentlicht werden. Er steht dann für Nachnutzungsszenarien im Modus des „Flipped Classroom“ zur Verfügung. Das Konzept integriert digitale Medien so in den Ausbildungsprozess, dass die Auszubildenden ihre Sachkompetenz entwickeln während sie sich gleichzeitig mit Fragen der Mediennutzung und -gestaltung auseinandersetzen.

Idealtypisch besteht die Designorientierung aus 5 Phasen. Besonders spannend ist die „Produktion“. Hier findet z.B. die Deklamation, d.h. das ‚professionelle‘ Vorlesen der Manuskripte vor dem Mikrofon, statt. Die Texte für die Deklamation vor dem Mikrofon entstehen in der 2. Phase „Manuskript“.

Das Besondere am designorientierten didaktischen Konzept ist, dass die Medienkompetenzentwicklung als Bestandteil der Sachkompetenzentwicklung ganzheitlich eingebunden ist. Der Kompetenzentwicklungsprozess ist zentral von einer vertieften sprachlichen und auch gestalterischen Auseinandersetzung mit den Lerninhalten geprägt. Das Konzept ist für praktisch alle Bildungsgänge interessant.